Sie sind hier: Aktuelles » Jahresabschlussübung 2011

Jahresabschlussübung 2011

27.12.2011

Chemie, Feuer und Verkehrsunfall - Jahresabschlussübung bei Trox

Am Dienstag dem 27. Dezember 2011 fand die diesjährige Jahresabschlussübung der Feuerwehr der Stadt Isselburg und des Deutschen Roten Kreuzes Ortsverein Isselburg statt. Die Kollegen der Feuerwehr sorgten mit Ihrem Übungskonstrukt kurz vorm Jahreswechsel für einen absoluten Paukenschlag. Angenommen wurde ein Chemikalenaustritt mit Verätzungsopfern. Die freigesetzten Gase entzündeten sich innerhalb der Kanalisation, welches wiederum das Palettenlager in Brand setze. Bedingt durch Feuerschein und Explosion kam es dann noch zu einem Unfall mit zwei Fahrzeugen auf der Gendringer Straße. All dies eine "Extrem-Szenario" auf dem Gelände der Firma Trox in Anholt. Insgesamt über 150 Einsatzkräfte der Löschzüge aus Isselburg, Anholt, Werth und Gendringen sowie vom Deutschen Roten Kreuz aus Isselburg, Rhede und Gescher nahmen die Aufgabe an. Die Feuerwehr übernahm die technische Rettungs aus den PKWs, das Löschen des Brandes und den Gefahrgureinsatz. Die Sanitäter, Rettungsdienstler und eine Notärztin des Roten Kreuzes übernahmen die Versorgung der insgesamt 18 Verletzten. Die Verletzungsmuster reichten von starken Verbrennungen, über Verätzungen bis hin zu Pfählungsverletzungen im Brustbereich. Schwerpunkt der Arbeit des DRKs war die Organisation und Strukturierung des Einsatzabschnittes medizinische Rettung, die notärztliche Sichtung der Verlezten, Versorgung, Betreuung und Herstellung der Transportfähgikeit, sowie der Patientenzuweisung und dem anschließenden Transport in mehrere Krankenhäuser der Region. Fazit für alle Beteiligten, ein extremes Übungsszenario was mit dieser Kräfteanzahl eine echte Herausforderung wäre - Gott sei Dank, alles nur eine Übung!

Bilder:

www.kv-borken.drk.de/trox2011
27. November 2011 20:10 Uhr. Alter: 6 Jahre